Kontakt aufnehmen

So erreichen Sie unser VLINK Beratungsteam

+49 241 - 609 585 00
01.07.2021 Allgemein

Erste digitale VLINKCon mit Kunden und Partnern

Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir in der vergangenen Woche die erste virtuelle VLINKCon erlebt. Neben der aufrüttelnden Key Note von Markus Reinhardt gab es wegweisende Workshops und regen Austausch zwischen den Teilnehmern.

Zum ersten Mal haben wir unsere Partner zu einem virtuellen Austausch geladen. Bei der digitalen VLINKCon ging es neben den enormen Veränderungen für die Energiebranche (hier mehr dazu: Hier klicken) um konkrete Ideen und Lösungen für die Zukunft.

Im Workshop „Wie lauten die Kundenbedürfnisse der Zukunft?“ erarbeiteten unsere Partner Anforderungen und Lösungen, um den neuen Erwartungshaltungen von Endkunden noch besser begegnen zu können. Denn bei einem sind sich alle einig: Um den Klimawandel aufzuhalten, braucht es Produkte, die auf Elektrifizierung setzen und dadurch weg von fossilen Brennstoffen gehen. Zu den meistgenannten Produkten, die sich Kunden für die Zukunft von lokalen Energieversorgern wünschen, gehören daher weiterhin E-Mobility-Produkte und Photovoltaikanlagen. Doch schon an dritter Stelle nannten die Teilnehmer klimafreundliche Heizungen. Denn hier zeichnet sich der bevorstehende Wandel bereits heute deutlicher denn je ab. Klimaschutz und Energiewende fordern eine klare CO²-reduzierte Lebensweise, so dass unsere Teilnehmer den Einsatz von PV-Anlagen und Wärmepumpen an erster Stelle sahen. Wichtigste Voraussetzung: eine geeignete Software, mit der Stadtwerke diese Produkte und Services schnell und einfach ihren Kunden digital zur Verfügung stellen und sie gleichzeitig effizient steuern können.

Dass Zukunft nicht ausschließlich Veränderung bedeutet zeigte unser Kunde evm eindringlich im Interview mit Marvin Haunolder. Gemeinsam sprachen wir über das immer noch praktikable Haustürgeschäft als weiterhin essenziellen Vertriebsbestandteil. Wichtigste Erkenntnisse: Der persönliche Kontakt zu Kunden ist nach wie vor wichtig. Nichts ersetzt das Gespräch und die Beratung zwischen Vertriebler und Immobilienbesitzer. Außerdem ist die Kompetenz der Vertriebler wichtig. Denn sie können bei einer kurzen Begehung erkennen, welche baulichen Voraussetzungen gegeben sind, ohne dass ein Handwerker vor Ort sein muss. In Zeiten von langen Wartezeiten bei Installationsbetrieben ist das ein echter Vorteil.

Wie geht Digitalisierung?

Klar wurde aber einmal mehr – an der Digitalisierung kommt niemand vorbei. Endverbraucher wollen heute alle Dienstleistungen online finden. Und wer digital nicht präsent ist, wird seine Kunden nicht erreichen. Ob der Kauf neuer Kleidung oder der Kauf von energienahen Dienstleistungen und Produkten wie Wallboxen, Photovoltaikanlagen und Wärmepumpen. Wie Stadtwerke auf diese neuen Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen und sich positionieren können, um weiterhin erste Anlaufstelle für sie zu bleiben, darüber sprachen unsere VLINK-Experten im Talk „Digitalisierung entlang der Customer Journey“.

VLINK unterstützt Stadtwerke aktiv bei der Digitalisierung und dabei mit den neuen Anforderungen der Endkunden Schritt zu halten. Unsere Plattform ist von Grund auf als Fullservice End-to-End Lösung konzipiert: Von der Produkt-Landingpage, über die Kontakte zu Dienstleistern für Hardware und Installation bis zur Logistik und dem Digitalen Aufmaßtermin. Ein wichtiger Punkt auf der Agenda für unsere Partner war auch die Handwerker App, die Installateure und Stadtwerke aktiv bei der Umsetzung von digitalen Serviceangeboten unterstützt. Mit Hilfe der App kann der Installationspartner die Projektinformationen direkt an der Baustelle erfassen und von dort auch in Echtzeit an das Stadtwerk senden. Selbst ohne funktionierende Internetverbindung vor Ort (etwa in Kellerräumen) ist die Übertragung durch einen Zwischenspeicher gesichert.  Montageprojekte können so schneller abgeschlossen werden, der Verwaltungsaufwand sinkt.

Wie Energieversorger alle diese Dienstleistungen unkompliziert und aus einer Hand anbieten können, war bei der digitalen VLINKCon ebenfalls ein zentrales Thema.

Sie wollen sich zu einzelnen Themen noch einmal einlesen oder konkrete Informationen zu VLINK und unseren Dienstleistungen erhalten? Die Präsentationen der ersten virtuellen VLINKCon stellen wir Ihnen gerne auf Anfrage zur Verfügung: info@vlink.com

Themen